Autor: Anika

Wachtrommeln

Micha Maass Wachtrommeln

Wachtrommeln ist nicht laut, bringt Dich aber mit Schwung und Freude in den Tag.
Eine perfekte Einleitung zu Deinem anschließenden Workshop.
Ok, ein ganz klein bißchen Fitness ist auch dabei, sozusagen Medizin nach Noten.

Noten brauchen wir allerdings nicht, nicht mal irgendwelche Trommelfähigkeiten.
Wachtrommeln ist für alle, die beschwingt mit etwas Bewegung und Musik in den Tag starten wollen.

30 Minuten,
auf 12 Teilnehmende begrenzt.

!! Man kann sich täglich neu anmelden !!
Also keine Verpflichtung für die Woche.
Die Bezahlung erfolgt über eine „Kaffeekasse“.

Peter Behne & Band

Peter Behne

2019 oder 20 sprach mich Peter Schmidt im Camp an: „Lass uns mal was zusammen machen, mit deinen deutschen Texten“. Ich fand es gut und hab gleich mal in die Runde gefragt, wer Lust hat. Jenny Conrad war gleich dabei, Christian Fuchs, Jan Hirte und mein alter Trommler de luxe, Toni Nissl. Dann zog sich das. Wir hatten immer mal wieder Proben. So richtig griffig war es dann doch nicht. Anfang 2023 hatten wir dann alles zusammen und sind zu Matthias Falkenau ins Studio. Matthias ist echt ein Feiner. Musiker, Ton-Ing und auch Mensch als solcher. Toni konnte leider nicht, der war im Spionageauftrag unterwegs. Bettina Koch hat noch die Gesänge kreiert und mit Jenny eingesungen. Das war und ist dann die Band, so werden wir auf der Bühne stehen

Matthias Falkenau, alle Tasten, Aufnahme, 1. Mix.
Jan Mohr, Gitarrenwunder aus HH
Jan Hirte, noch ’n Gitarrenwunder und langjährige Buddies
Jenny Conrad, Bassistin extra ordiniere
Ralf Nakowitsch, Schlagwerk
Peter Behne, Gesang und alles andere

Foto: BB

Jones and the Crew

Jones and the Crew

Jones and the Crew ist eine internationale Besetzung aus Spanien, Mozambique und Deutschland um die Sängerin Txako Jones aus Sevilla!

Ihren Weg zum Blues fand Txako über ein paar Umwege. In den 90ern startete sie zunächst in der Metal Szene um dann über Rock, Motown, Funk und Jazz ihre blaue Seele zu entdecken. Mit „Blues de Bellota“ tourte sie durch ganz Spanien und spielte hunderte Konzerte auf Festivals und in Clubs. Ihr Name sprach sich schnell herum und so zog sie nach London, wo sie mit diversen Künstlern (Tony Rémy, Justin Stephenson) zusammenarbeitete und mit der in England sehr erfolgreichen Band „Big Girl Blues Band“ tourte, mit der sie auch immer noch hin und wieder spielt.

Zurück in Spanien begann Txako als Gesangslehrerin in ihrem eigenen Studio und als Backgroundsängerin zu arbeiten. Sie zog für eine kurze Zeit nach Berlin, wo sie in den örtlichen Blues Clubs einschlug wie eine Bombe.
Txako lernte Jan Hirte auf einem Festival in Spanien kennen wo sie mit der „Kid Carlos Band“ spielte und 2022 beschlossen die beiden zusammenzuarbeiten.
Die richtigen Kollegen waren schnell gefunden. Matthias Falkenau an der Hammond und am Klavier ist ein langjähriger Gefährte von Jan Hirte und mit Carlos Dalelane am Schlagzeug war der richtige „Groove Guru“ mit an Bord. Alle drei haben langjährige Erfahrung als Begleitmusiker internationaler Blues Stars, haben eigene Bands, spielen weltweit Konzerte und sammelten schon etliche Awards!

Wie in einem klassischen Orgel Trio wird der Bass von der Hammond gespielt und so fehlt nichts um einen gelungen Blues Abend zu genießen. Es darf getanzt werden!

Im Herbst 2023 erscheint die EP „Soulful“ bei „Berlin Blue Records“ und für den Frühling und Sommer 2024 sind Tourneen in Deutschland, Schweiz, Polen geplant!

Txako Jones (E) – voc
Carlos Dalelane (MOZ) – drums
Matthias Falkenau (GER) – hammond, piano
Jan Hirte (GER) – guitar

https://www.janhirte.com/
http://www.txako.com

Holger Hobo Daub & Tim Lothar

Holger Hobo Daub & Tim Lothar

Dänische/Deutsche – Blues-Brüderschaft

Semifinalisten IBC Memphis (International Blues Challenge 2014)
Tim Lothar – German Blues Award International Prize 2014
Nominiert für den „Danish Music Award“ 2016 – Best Blues Album 2016

Namen wie Robert Johnson, Charley Patton und Mississippi Fred McDowell waren und sind die wiederkehrende Inspiration für Tim Lothar, der seinen Musikstil als Roots & Mississippi Delta Blues umschreibt.

Grund genug für ihn auf die Bühne zu gehen um mit seiner Slide-Guitar und seiner eindringlichen und packenden Stimme die Achtung und Aufmerksamkeit des Publikums zu erringen. Er ist mittlerweile durch 16 Länder getourt und hat drei Solo-CDs mit phantastischen Pressestimmen in Skandinavien, Belgien und Frankreich veröffentlicht.

Auf dem Blues-Festival in Kopenhagen wurde ihm der Preis „Danish Blues Artist of the year 2008“ verliehen. 2009 erhielt er außerdem für die zweite CD „In it for the ride“ den Preis „Danish Blues Album of the year“.

Im Duo mit Holger „HoBo“ Daub treffen Tim Lothar’s innovative Slidetechnik und beeindruckender stimmliche Varianz, auf dynamisches, mal gedrosseltes, mal ausdrucksvolles und mitreißendes Mundharmonikaspiel.

Holger „HoBo“ Daub`s passgenauen Improvisationen, seine songdienliche und emotionale Spielweise bereichern das Repertoire von eigenen und Coversongs. Sein farbenreiches Bluesharpspiel mit Elementen aus Blues, Rock, Soul, Funk und
Folk verbindet sich mit der virtuosen, kreativen Spielweise Tim Lothars. Holger „HoBo“ Daub repräsentierte die Wanderausstellung des Deutschen Harmonika Museums in verschiedenen Ländern Europas und den USA. Im Mai 2015 trat Holger“HoBo“Daub in der Kultursendung Aspekte im ZDF auf und war im 3 Min Film über das Deutsche Harmonika Museum zu sehen und hören. Fingerpicker Lothar, der über 20 Jahre lang Schlagzeug spielte, ehe er sich auf das Saiteninstrument konzentrierte, weiß um die Wichtigkeit von Beat und Groove und setzt daher auch seine beiden Füße als perkussive Rhythmusbegleitung ein.

Filigran hat er seine spezielle Daumentechnik, den Clawhammer, inzwischen zur Perfektionismus getrieben. In dieser grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, haben sich zwei artverwandte Seelen gefunden.

The Midnight Shakers

The Midnight Shakers

Frisch in der Berliner Blues-Szene aufgetaucht, erobern die international besetzten Midnight Shakers mit Angela Cory (AUS) am Gesang und am Saxophon, Jakob Deider (DE) an der Gitarre, Norman Winkler (DE) am Bass und Andrzej Kownacki (PL) am Schlagzeug, die Tanzflächen und ihr Publikum im Sturm. Ihr vielfältiges Repertoire an selbstkomponierten Songs, inspiriert von einer reichen Mischung aus R’n’B, Rock and Roll, Blues und Soul, macht sie zu einer besonderen Band in der Szene. Nicht ohne Grund als „Blues-Therapeuten“ betitelt, hilft ein Abend mit den Midnight Shakers gegen seelisches Unwohlsein jeglicher Art.

„Zu Risiken und Nebenwirkungen schauen Sie bitte auf midnightshakers.com vorbei und folgen Sie uns auf Instagram!“

Tobi Fleischer Solo

„Bass alleine geht nicht? Geht doch! Tobi Fleischer entführt euch ins tieffrequente Wunderland – Bass in seiner ganzen Bandbreite von sanft bis futuristisch.  Es gibt Eigenkompositionen und Miniaturen bekannter Songs, wie ihr sie noch nie gehört habt.“

Tobi Fleischer – bass

Franz & Fürstin

Franz & Fürst

FRANZ & FÜRSTIN begegneten sich bei den legendären, vernebelte Berliner Underground Jam Session im CC und anderswo. Der Geist des spontanen, lustvollen Komponierens, der zwingende Groove, aber auch ausgefeilte Arrangements prägen die Musik von F&F.
Wir stellen eine erstklassige Band zusammen und kommen mit neuen Songs.

Uwe FRANZ Arens war bereits in den 80ern in diversen Berliner Bands aktiv, u.a. mit ZATOPEK (gemeinsam mit Sven Regner), er hat mit Drafi Deutscher Songs geschrieben und haufenweise international arbeitende Musiker für die großen Label fotografiert. In jüngere Vergangenheit entstanden mit der Band WEDDING neue Songs und Veröffentlichungen F&F ist sein aktuelles Projekt.

www.uwearens.de

Die FÜRSTIN ist mit allen Wassern der darstellenden Künste gewaschen, studierte Method acting bei Lee Stassberg. Sie verbrachte ihre 20er in New York City und hatte nie Angst um ihre Nase. Sie boxte 20 Stockwerke hoch im Wall Street Boxing Gym, und manchmal mit Hector Roca in Brooklyn.
Sie tanzte im Merce Cunninham Studio und mit Peter Arpesella, sang Karaoke mit Hebefiguren und Eiskunstläufern und floss als Muse in so manche Lieder, Bilder und Bücher.
Sie liebt das Paradoxe, kann im Wollpulli keine Suppe essen, aber problemlos mit dem Rücken zur Tür sitzen.
https://donewithlolita.onuniverse.com/
www.donewithlolita.tumblr.com

Dieter Kropp & seine famose Combo

Dieter Kropp

Schönen Gruß vom Blues!

„Dieter Kropp swingt ur-amerikanisch, spielt authentisch klingende Blues Harp und singt deutsche Texte.“

Ein Tausendsassa an der Blues Harp – international gefragt, mehrfach ausgezeichnet. Ob Solo, Duo oder Band, die Pressestimmen sind sich einig: Dieter Kropp reißt mit und weiß zu begeistern. Die Tageszeitung „Junge Welt“ meint: „Man kann Dieter Kropp ruhig zu einem der Großmeister des Genres zählen.“ Das Rock’n’Roll Magazin „The Unleashed“ hebt ihn gar in einen ganz besonderen Status und spricht von in Ausgabe 42 von „Blues Harp Legende Dieter Kropp“.

Mit Energie und der ihm eigenen geschmackvollen und mitreisenden Art seine Musik zu präsentieren, ist er in den letzten Jahrzehnten zu einem der herausragenden und ausdrucksstärksten Mundharmonika-Spieler Deutschlands geworden, der auch als Autor einer Vielzahl von Mundharmonika-Lehrbüchern hohes Ansehen genießt und zu einer festen Institution in der deutschen Blues- Landschaft geworden ist. Grundprinzipien: Musik handgemacht, pur und authentisch.

Stilistisch orientiert sich Kropp an den Blues-Originalen der vierziger und fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts. Seine unprätentiöse Herangehensweise an das Genre ist bestechend. Ganz selbstverständlich und unaffektiert.

Mit lässiger Schnoddrigkeit serviert Dieter Kropp mit seiner Combo Boogie, Blues und Rock’n’Roll mit deutschen Texten – silbstironisch und augenzwinkernd – vorbei an flüchtigen Musiktrends, unterhaltsam und leidenschaftlich:
„Schönen Gruß vom Blues!“

Dieter Kropp – Gesang / Blues Harp
plus Gitarre, Bass und Schlagzeug
Boogie, Blues & Rock’n’Roll

Petra Börnerová Trio

Mit dem Petra Börnerová Trio konnten zudem die Gewinner der Czech Blues Challenge 2022 für den Konzertabend im Stralsunder Zoo gewonnen werden.

Das Repertoire der tschechisch-slowakischen Familienkombo basiert auf Eigeninterpretationen von Original-Folk-Blues-Kompositionen. Gefühlvoll und fesselnd zugleich geben Sängerin Petra Börnerová, Ehemann und Schlagzeuger Tomáš Bobrovniczký sowie Sohn Tomáš Crossover-Blues zum Besten.

Breath & Play – Holger Hobo Daub

Holger Daub

Glück, Gelassenheit, Freiheit und Gesundheit –
Die Mundharmonika ist mehr als ein Instrument.

Mundharmonika spielen bietet so viel mehr als nur den musikalischen Aspekt: Es ist gut für die Seele und gut für die Gesundheit. Gut für die Seele, weil es Spaß macht und man Stress und Ängste einfach wegblasen kann! Gut für die Gesundheit, denn durch regelmäßiges tiefes Atmen können die Atemkontrolle verbessert werden und die Lungenkapazität wird erhöht. Tiefes Atmen fördert auch die Entspannung, was wiederum zur Regulierung des Blutdrucks beitragen kann.

Das ist zweifellos gut für jeden, aber wir möchten besonders Menschen, die unter dem Post-Covid-Syndrom leiden, ermutigen, die Mundharmonika in ihre Atemübungen einzubeziehen.

Das Motto: „HoBo holt jeden dort ab, wo er steht und wenn es am Anfang ist.“
Das Angebot richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene, wie auch Kindern. Die Themen des Workshops ergeben sich je nach Fertigkeiten der Teilnehmer. Schwerpunkte können sein:
Einzelton-Spiel, Bending, Handhaltung, Klangbildung und Ton, Reinigung des Instrumentes, Blues Grundlagen.

Workshop zum bewussten Atmen

Die bewusste Wahrnehmung der Atmung hilft, Ihren Geist in der Gegenwart zu halten eigenenRessourcen zu entwickeln, um mit Stress, Angst und allen Arten von körperlichen und emotionalen Problemen umzugehen. Die Mundharmonika ist ein großartiger Verstärker des Atems und das perfekte Instrument, die Kapazität und Kontrolle der Atmung zu verbessern. Outdoorharp ist die Verbindung von Musik & Natur. Die Mundharmonika kann man überall mit hinnehmen, allerdings wird sie nur dort eingesetzt, wo keine Schutzräume von Tieren sind. An einem schönen Aussichtspunkt oder einem idyllischen Ort, findet ein Mundharmonika Kurs statt. Auf dem Weg dorthin, wird versucht die Natur mit allen Sinnen zu erfahren. Abschalten vom Alltag, in Bewegung kommen, raus aus der „Komfortzone“, Kälte und Wärme spüren. Auch bei Regen die Wunder der Natur erleben. Das Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“. Die Wahrnehmung und die Sinne schärfen, z.B. durch Barfuss über den Waldboden laufen, oder durch das Unterholz schleichen, mit verbundenen Augen einen Pfad finden.

Die „Sprache der Vögel“ verstehen lernen. Es wird die eigene Motorik geschult, Sinneswahrnehmung und Konzentration auf natürliche Weise vertieft. Es werden Pflanzen und Tiere beobachtet, um dabei die Eigenarten und Lebensgewohnheiten kennenzulernen und vieles
mehr.

Der Dozent

Holger“HoBo“Daub ist Mundharmonikaspieler und Wildnispädagoge. Er tourte als Musiker bereits in 16 Ländern u.a mit Tim Lothar (DK) und Abi Wallenstein (D). In seinem Projekt „Outdoorharp“ verbindet er die Liebe zur Musik, mit der Liebe zur Natur.

www.outdoorharp.de
www.100000km.de

Acoustic-Duo-Workshop – Merwyk & Bouman

Ben Boumann & Michael van Merwyk

Leider schon ausgebucht!

Ben Boumann & Michael van Merwyk

für Harp, Gitarre und Gesang

Ben Boumann & Michael van Merwyk

Die beiden Dozenten zeigen euch, wie ihr euer Zusammenspiel im Duo verfeinern und verbessern könnt. Mit zusammen über 90 Jahren Erfahrung auf den Bühnen und Kneipen dieser Welt gibt es Tipps und Anregungen für Harpspieler, Gitarristen, Sänger, etc. in Sachen gemeinsam grooven.

Max. 6 Teilnehmer!

Funky Blues Guitar – Jakob Deider

Jacob Deider

Leider schon ausgebucht!

Jacob Deider

Es geht hier nicht nur um Funk-Blues! Es geht darum mit rhythmischen Variationen und Ideen das eigene Solo und Rhythm Spiel zu verbessern.

Wie unterstütze ich meine Bandkollegen als Rhythmus Gitarrist? Wie spiele ich ein interessantes Solo auf nur einem Akkord? Solche und weitere Fragen werden wir auf den Grund gehen und dabei das gemeinsame Spielen im Fokus behalten!

Als Ergänzungsworkshop können wir gemeinsam am Freitag und Samstag Euer zuvor Gelerntes nochmal unter einem anderen Gesichtspunkt Revue passieren lassen und es gibt viel Zeit zum betreuten.

Jammen und ausprobieren!

Zur Person

„Lassen Sie mich durch, ich wollte mal Arzt werden!“
Also zumindest kurz, denn nachts auf der Bühne und morgens im OP, das ging nicht lange gut.

Seit fast 10 Jahren nun verfolge ich meinen Traum und arbeite als hauptberuflicher Musiker in meiner Heimatstadt Berlin.

Aufgewachsen bin ich mit den Klängen von Eric Clapton, Gary Moore, Chuck Berry und ZZ Top, die mich bis heute auf der Bühne begleiten.

Aktuell spiele ich mit The MidnightShakers, Apfeltraum, BigJoeStolle Bluesband, Kat Baloun und Indijana & the Bandits und biete Gitarren Coachings und Workshops an!

jakobdeider.com

Blues Voices Tradition – Txako Jones

Txako Jones
Txako Jones

In diesem Workshop werden wir versuchen, die Anfänge des Blues-Gesangs sowohl geografisch als auch historisch zu orten. Wir werden die bedeutendsten Interpreten, ihre Ressourcen, die von ihnen verwendete Technik und das, was sie relevant machte, entdecken. Wir werden auch die verschiedenen Stile, Genres und Bewegungen besprechen, alles gesehen durch unser Hauptaugenmerk: die Stimme. Wir lernen gängige Strukturen, improvisieren darüber, erstellen Muster und schreiben einfache Texte, mit denen wir arbeiten können.

Zur Person

Ihren Weg zum Blues fand Txako über ein paar Umwege. In den 90ern startete sie zunächst in der Metal Szene, um dann über Rock, Motown, Funk und Jazz ihre blaue Seele zu entdecken.

Mit „Blues de Bellota“ tourte sie durch ganz Spanien und spielte hunderte Konzerte auf Festivals und in Clubs. Ihr Name sprach sich schnell herum und so zog sie nach London, wo sie mit diversen Künstlern (Tony Rémy, Justin Stephenson) zusammenarbeitete und mit der in England sehr erfolgreichen Band „Big Girl Blues Band“ tourte, mit der sie auch immer noch hin und wieder spielt. Zurück in Spanien begann Txako als Gesangslehrerin in ihrem eigenen Studio und als Backgroundsängerin zu arbeiten. Sie zog für eine kurze Zeit nach Berlin, wo sie in den örtlichen Blues Clubs einschlug wie eine Bombe.

Dieser Kurs findet in englischer Sprache statt, es wird eine Assistentin zur Übersetzung zur Verfügung stehen.

Bass & Beyond – Tobi Fleischer

Tobi Fleischer
Tobi Fleischer

Soundmöglichkeiten für E-Bass

In diesem Workshop soll es um die vielfältigen Klangmöglichkeiten beim E-Bass gehen. Du suchst noch Deinen persönlichen Sound auf dem Bass und möchtest experimentieren?

Hier erfährst du alles über Saiten, Pickups, Verstärkung und Effektgeräte und wie du sie für dein musikalisches Ziel einsetzen kannst.

Einige der Themen werden sein:

Bass Setup: Wie optimiere ich mein Instrument um den besten Sound und die bequemste Bespielbarkeit zu erreichen? Lohnt sich der Austausch von Hardware und Pickups?

Strings: Fine-Tuning für deinen Bass! Ob Roundwound, Flatwounds, Half-Rounds, Nylon, Stahl, Nickel – finde die richtigen Saiten für Deinen Wunschsound.

Verstärkung: Combo, Topteile, Boxen, Röhre, Transistor, Speaker-Größen – was passt am besten zu dir und deinem Bass und wie benutze ich die ganzen Klangregler effektiv?

Effektgeräte: Längst nicht mehr das Monopol der Gitarristen, auch wir Bassisten benutzen häufig Effektgeräte: Was gibt es da alles und wie kann ich Klänge wie Envelope Filter, Distortion, Delay und Looper in einer Band oder solo benutzen?

Chromatic Blues – Dieter Kropp

Dieter Kropp
Dieter Kropp

Die chromatische Mundharmonika im Blues, die Grundlagen

Die chromatische Mundharmonika findet ihren Platz auch im Blues, definitiv. Ihr außergewöhnliches Klangbild und die Möglichkeiten, damit ein weiteres Spektrum an Ausdruck abzudecken, ebnen ihr den Raum.

Sie hat schlicht und ergreifend einen ganz anderen Sound als unsere Blues Harp – Modelle, darum sollten wir es einfach mal ausprobieren, in welchem Umfang dieser Klang auch in das Repertoire eines üblicherweise diatonischen Blues-Spielers gehört.

Ob nun Little Walter, George ‚Harmonica‘ Smith, Rod Piazza, William Clarke oder Kim Wilson – sie alle haben mit dem Einsatz dieses Instrumentes immer wieder für Furore gesorgt.

Wir werden uns einen Einstieg in die Spielweisen der Chromatischen Mundharmonika gönnen und ihr Klangbild kennen lernen. Mit den typischen Phrasierungen und auch dem möglichen Einsatz des Schiebers werden wir schon in kurzer Zeit einige Ansatzpunkte finden, von denen aus es sich lohnt, auch diesen Typ Mundharmonika näher kennen zu lernen und einzusetzen.

Wir benötigen eine chromatische Mundharmonika, mit 12 oder 16 Kanälen, in der Tonart C.

Blues Rhythmus Gitarre – Stefano Ronchi

Stefano Ronchi
Stefano Ronchi

Rhythmus ist die Essenz der Musik.

Oft konzentrieren sich Gitarristen zu sehr auf Solo-Fähigkeiten und nicht genug auf die Entwicklung eines soliden Rhythmus.

Dieser Workshop widmet sich der Blues-Rhythmus-Gitarre, wie man großartige und solide Rhythmen spielt, wie man Timing und Phrasierung entwickelt und alles, was mit Groove zu tun hat!

Master Class Gitarre – Jan Hirte

Jan Hirte
Jan Hirte

Welcher Akkord wann!

Soll ich jetzt einen Cm oder doch lieber ein #9 bei Chitlins con carne spielen?
B7b5??? Ähhhh? Brauch ich den überhaupt?
Vollvermindert, halbvermindert, total bescheuert!
Aber ohne ein bisschen Theorie geht es leider nicht.

In der Masterclass von Jan Hirte werden anhand von konkreten Gitarren Klassikern Akkorde verständlich gemacht, die der normale „Blueser“ vielleicht noch nicht kennt oder gespielt hat. Weiterdenken hinter 12 Takten ist angesagt! Auch T-Bone Walker benutzte schon 7/9er Akkorde!

Hands on Playing – Dave Goodman

Dave Goodman
Dave Goodman

Alle Teilnehmer des Montags- bis Donnerstags-Workshops sind herzlich zum Freitag- und Samstags-Workshop eingeladen. Ebenfalls willkommen sind neue Teilnehmer, die nicht am Workshop von Montag bis Donnerstag teilgenommen haben. Der Schwerpunkt am Freitag und Samstag liegt auf „Hands On Playing“.

Nutzen Sie alle Ihre Fähigkeiten, um „ins Wasser springen und schwimmen“!  „Learning By Doing“ in einer sicheren und spaßigen Umgebung, in der Fehler zu machen zum Prozess des Lernens gehört, wie man zusammen mit anderen Menschen spielt und auftritt.

Rhythmus Check – Micha Maass

Micha Maass Drumsworkshop
Micha Maass Rhythmus Check

Dein Rhythmus Gefühl verbessern, ist das Thema in 2 x 2 Stunden am Freitag und Samstag.

Der Kurs richtet sich an alle Instrument- Vokalisten*innen.

1. Tag

Wir spüren gemeinsam Problemzonen auf. Z. B.:
Warum fliege ich immer an der selben Stelle raus?
Warum verpasse ich an einer bestimmten Stelle meinen Einsatz?
Warum halte ich an einer schwierigen Stelle die Luft an?
Was ist meine innere Uhr und warum werden wir langsamer oder schneller?
Was hält uns beim Zusammenspiel zusammen?

2. Tag

Wir werden für alle Probleme eine einfache, nachvollziehbare Lösung finden. Dabei möchte ich unterschiedliche Methoden vermitteln, wie das Sandwich oder das Salami Prinzip. Wie kann ich die Leichtigkeit üben, richtig atmen, die innere Uhr ausbilden und anhand schwieriger Stellen einen Überprozess bewältigen.

In den letzten Jahren kamen immer wieder unterschiedliche Musiker in meinen „Schlagzeug“ Kurs. Die dabei aufgedeckten Probleme werden jetzt in einem Kurs kompakt beleuchtet und bringen viele neue Erkenntnisse, aber auch Spass am Spiel ans Licht.

Dave Goodman

Dave Goodman

Der Kanadier Dave Goodman ist ein musikalisches Chamäleon. Aufgewachsen in einer Großfamilie in British Columbia, in der fast täglich Musik gesungen und gespielt wurde, begann er mit 12 Jahren Gitarre zu spielen, vor allem Blues- und Rockmusik. Eines seiner großen Vorbilder war der Bluesgitarrist Dave Vidal.

In seiner facettenreichen Musik sind die frühen musikalischen Einflüsse ebenso hörbar wie die Farbpalette der anglo-amerikanischen und der irisch-keltischen Musik, die er über die Gene seiner Mutter geerbt hat. Diese Bandbreite verbietet es, ihn als Singer/Songwriter irgendeinem Genre unterzuordnen. Goodmans beindruckende Gesangsstimme variiert von einfühlsamem Timbre bei balladesken Stücken bis hin zu Glissando artigem Blues. Seine Songs sind meist sehr persönlich und spiegeln die Bilder seines Lebens und seiner Reisen.

Auf der Bühne ist Dave Goodman Musiker, Storyteller und Entertainer in einem. Sein seltenes Talent, virtuose Gitarrentechnik auf Weltklasse-Niveau mit eindrucksvollem Gesang, Geschichten und Humor zu verbinden, machen seine Konzerte zu einem einzigartigen Erlebnis.

Recording Workshop – Manne Pokrandt

Manne Pokrandt
Manne Pokrandt

Auch beim Bluescamp 2024 wird es wieder einen Recording Workshop geben. Im vorigen Jahr wurden viele Themen angerissen, die man im Detail erörtern sollte. Um Dopplungen mit dem letzten Workshop zu vermeiden, könnt Ihr Eure eigenen Themen vorschlagen (Email).

Meine Themen:

  • Songs selbst produzieren
  • Drums aufnehmen, mixen, track replacements
  • KI als Bedrohung oder Hilfe
  • Stereo – Remix oder Karaoke.Version mit Moises App oder Izotope
  • Zusammenarbeit mit einem Studio – Warum, wie
  • Kosten für Studio, CD-Herstellung, GEMA
  • Wie bereitet man sich auf eine Studioaufnahme vor?
  • MIDI, Samples, Amp-Simulation, Vocal-Optimierung?
  • Geheimnis Logic Environment

Ein gemeinsames Werk sollte in der Woche auch entstehen. Die Teilnehmer können also singen, Gitarren spielen und Tracks beisteuern.

Der Kurs läuft auf Wunsch vieler Teilnehmer täglich zwei Stunden nach den Instrumenten- oder Gesang Kursen und erfordert keine tontechnischen Vorkenntnisse.

Zur Person:
Manne Pokrandt ist seit 37 Jahren Bassist (Engerling, Mitch Ryder) und hat in seinem Studio ca. 200 CDs produziert, u.a. mit Axel Prahl, Gerhard Schöne, Mitch Ryder… Die ganze Liste auf www.studio1058.de.

Manne begann 1986 mit einem C64 Musik zu produzieren. Heute deckt sein Full Service Studio das ganze Programm von Produktionsberatung, Recording, Mix, Sound Programmierung bis zum Mastering ab. Als Musiker hat er mehr als 3.000 Konzerte gespielt.

Songwriting Workshop – Pugsley Buzzard

Songwriting Workshop - Pugsley Buzzard
Songwriting Workshop - Pugsley Buzzard

This year Pugsley digs deeper into his magic bag of tricks and offers solutions to common obstacles and traps that come up in the song writing process.

  • Creating and maintaining a flow of ideas.
  • Setting words to music and vice versa Planning and mapping ideas.
  • structural possibilities and further and more intensively preparing songs for performance.
  • Maintaining tension and keeping the listeners attention. Arranging and styling, ….are some of the points we’ll hit.

In diesem Jahr gräbt Pugsley tiefer in seine magische Songwriter Trickkiste und bietet Lösungen für häufige Hindernisse und Fallen, die beim Schreiben von Liedern auftreten.

  • Erstellen und Aufrechterhalten eines Ideenflusses.
  • Setzen von Wörtern auf Musik und umgekehrt Planen und Kartieren von Ideen.
  • Strukturelle Möglichkeiten und weitere und intensivere Vorbereitung von Songs für die Aufführung.
  • Aufrechterhaltung der Spannung und Aufrechterhaltung der Aufmerksamkeit der Zuhörer.
  • Arrangieren und Styling …..

Modern Blues Guitar – Stefano Ronchi

Stefano Ronchi
Stef Rosen

Es ist Zeit, wieder die elektrischen Gitarren in die Hand zu nehmen! Ich präsentiere meinen neuen Workshop, „Modern Blues Guitar“. Ich werde Dir den fantastischen modernen Stil von Gitarrenspieleren wie Joe Bonamassa, Josh Smith und Philip Sayce vermitteln, von klassisches Blues Licks bis zu modernen Varianten. ich freue mich euer bald sehen und mit Euch zusammen zu lernen!”

Guitar Workshop – Dave Goodman

Dave Goodman

Leider schon ausgebucht!

Dave Goodman

Songs & Blues Standards, Grooves, Tricks & Licks für Fingerstyle und Plektrum Guitar

Dave Goodman zeigt seinen Teilnehmern, wie sie die nächsten Schritte in der Entwicklung ihres Gitarrenspiels und Musik machen durch die “Hands On Experience” und den Spaß am gemeinsamen Spiel.

Alle sind willkommen, Anfänger, Quereinsteiger, Profis. 

Dave nimmt jeden spielerisch mit, wo er steht. 

Foto: Manfred Pollert

Bass Workshop – Tobias Fleischer

Tobi Fleischer

Leider schon ausgebucht!

Tobi Fleischer

Im diesjährigen Workshop kümmern wir uns um den Aufbau von Basslinien: wie kann ich über die Akkorde eines Songs eine Bassline kreieren, die meiner Band das nötige Fundament gibt und trotzdem immer interessant bleibt? Neben dem Tonmaterial gehen wir auf verschiedene Möglichkeiten von Phrasierung und Sound ein: Wie klingt eine Blues-Bassline mit dem Plektrum? Abgestoppt mit dem Daumen? Als Walking Bass oder fetziges Riff?

Wir nähern uns den vielen Möglichkeiten, im Blues und anderen Stilen unsere Basslinien so klingen zu lassen, daß Mitmusiker und Publikum nicht anders können als mitzugrooven.

Toby Fleischer hat an Paul McCartney’s Liverpool Institute For Performing Arts studiert und mit Musikern verschiedenster Genres wie Nils Landgren, Torsten Goods, Adam Baldych, Manfred Maurenbrecher oder Abi Wallenstein gearbeitet.

Zahlreiche Tourneen und Festivals haben ihn in 25 Länder geführt. Des Weiteren ist er auf vielen Studioproduktionen zu hören (von denen mehrere mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurden) und hat neben dem Berlin Jazz&Blues Award auch den Future Sounds Award der Leverkusener Jazztage gewonnen.

Der Kurs ist auf acht Teilnehmende begrenzt.

Drums & Trommelspaß – Micha Maass

Micha Maass Drumsworkshop
Micha Maass Drumsworkshop

Mein Kurs beleuchtet insbesondere die Spielweisen im Blues und Blues-Verwandtes. Der Kurs richtet sich an Schlagzeuger, Einsteiger, Quereinsteiger und Fortgeschrittene. Cajonspieler sind auch willkommen, dann allerdings wird der Kurs vor Ort geteilt.

Was erwartet Dich?

Anhand von Klassikern verordnen wir verschiedene Spielweisen in die entsprechenden Epochen. Wir nehmen „Key“-Songs unter die Lupe, anhand derer wir ähnliche Songs ableiten können.

Wir betrachten den Blues typischen Shuffle näher und erlernen Methoden diesen zu meistern und seinen eigenen Shuffle zu finden.

Sounds und Stimmungen wird ein Teilbereich. Durch gekonntes Stimmen bringt man fast alle Trommeln zum Klingen und findet obendrein neue Spielfreude.

Wir werden uns auf eine Reise von Chicago nach New Orleans begeben und die typischen Grooves dieses Regionen verfolgen.

Im Kurs werden auch immer wieder « Techniken » auf’s Korn genommen.
Wie spiele ich Anfänge und Endings?
Wie spiele ich Steigerungen, um Solisten zu unterstützen?
Welche passenden Fills finde ich?
Wie schreibe ich mir ein einfaches Lead Sheet als Spickzettel.

Ein großes Thema werden wir dann gemeinsam mit den Cajonspielern klären.

Drums vs. Cajon

Kann man die Sounds und Grooves auf das Cajon umbauen? Wenn ja, wie?

Wir haben viele Utensilien vor Ort, dennoch ist es sinnvoll mitzubringen:

  • Gute Laune
  • 2-3 Songs die Dich interessieren
  • Stöcke
  • Hocker
  • Übungspad
  • Fußmaschine
  • Snare zum Stimmen und Spielen
  • Cajon

Unterrichtssprache: Deutsch, Englisch

Zur Person

Ich bin Tourneeschlagzeuger, liebe Schlagzeugspielen und die ständige Beschäftigung mit dem Instrument und den Techniken. Selbst nach 20 Jahren Spielerfahrung erweitere ich mein Wissen und Können regelmäßig bei anderen Schlagzeugern. Meine Mentoren sind Claus Hessler und Billy Marten (Medeski, Martin, Wood).

Viele andere Instrumente sind das, was sie sind. Ein Schlagzeug bietet durch die unzählige Zusammenstellung der einzelnen Instrumenten-Teile ungeahnte Möglichkeiten und Vielfalt. Meine Spezialität sind die westlichen Rhythmen in der Tradition des Blues, Jazz und Soul. 2009 wurde ich dafür mit dem Berlin Jazz- & Blues Award ausgezeichnet, 2013 und 2017, 2019 und 2023 mit dem German Blues Award als Schlagzeuger prämiert. Seit 2007 leite ich das Musiker Camp auf der Insel Rügen.

www.michamaass.de

Blues Camp Orchester – Merwyk, Maass, Fleischer

Merwyk Maass & Fleischer

Leider schon ausgebucht!

Merwyk Maass & Fleischer

Dies ist ein zusätzlicher Bandworkshop in dem jeder willkommen ist.
Merwyk, Maass und Fleischer teilen sich den Workshop und bereiten in ihren individuellen Instrumenten-Workshops auch Themen und Songs zum Blues Camp Orchester vor.

Hier sollst Du erste Erfahrungen ganz zwanglos im Zusammenspiel mit anderen machen. Spaß steht im Vordergrund.

Swingin‘ Blues Guitar – Jan Hirte

Jan Hirte
Jan Hirte

Jan Hirte gibt seit 10 Jahren Unterricht und legt hierbei Wert auf die Einsetzbarkeit des Erlernten. Die Schüler sollen im Rahmen von Bands, Sessions oder auch Solo Lust bekommen den Song oder die Licks auszuprobieren und (auch aus den Fehlern ;-)) zu lernen. Grundlagen des Unterrichts sind u.a. Harmonielehre, Plektrumspiel, Zupftechniken, Rhythmusübungen, Solotechnik, Skalen, Bottlenecktechnik, Erarbeitung von speziellen Songs und Stilen.

Also raus mit der verstaubten Gitarre und ab nach Göhren. Let’s keep the Blues alive!

Bluesharp für Fortgeschrittene – Dieter Kropp

Dieter Kropp

Leider schon ausgebucht!

Dieter Kropp

Blues Harp – fat-toned & traditionell

Tipps und Tricks, Grundlegendes und Weiterführendes.

In Dieter Kropp’s Workshop können vorhandene Kenntnisse rund um den bluestypischen Sound auf der diatonischen Richter-Mundharmonika (der „Blues Harp“) vertieft und weitere instrumentale Spieltechniken kennen gelernt werden. Als Basis für einen ausdrucksstarken Klang nehmen traditionelle Blues Harp-Stilistiken in „2. Position / cross harp“ einen breiten Raum ein. Weiterhin werden interessante Themen wie Tongue Block, Handeffekte, Tonbildung und -gestaltung, die Feinheiten des Ansatzes und der Artikulation und Phrasierung zur Sprache kommen. Die praktische Umsetzung steht im Mittelpunkt.

Voraussetzungen sind spieltechnische Grundkenntnisse zum Einzeltonspiel, zur „2. Position / cross harp“ und zum Bending. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Benötigt werden Blues Harps in den Tonarten C-Dur, D-Dur, A-Dur und G-Dur.

Zur Person

Der Dozent Dieter Kropp ist seit 1986 Profimusiker und gehört zu den versiertesten Blues-Harp-Spielern Deutschlands. Zwölf Jahre lang war er zudem als Moderator einer monatlichen Blues Radio Sendung bei Radio Bremen tätig. Er ist Autor zahlreicher Lehrwerke („Blues Harp Schule, für Einsteiger“, „Blues Harp Schule 2“, „Blues Harp Songbook“, „Blues Harp Ratgeber“) und als Musiker und Interpret auf eigenen CDs veröffentlicht.

Max. 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Feierabend Singen – MaryBeth Mueller

MaryBeth Mueller Chor

Leider schon ausgebucht!

Singen macht glücklich!

Egal ob du bisher nur unter der Dusche oder beim Autofahren singst: Jeder kann singen und sollte vor allem Spaß dabei haben. Komm und probiere es einfach aus!

Wir treffen uns jeden Abend als „Feierabend Chor“ für eine Stunde zum Singen „just for fun“. Der Vorteil: Tagsüber kannst du dich am Strand entspannen, die Umgebung erkunden – oder bei einem anderen Workshop mitmachen.

Beim gemeinsamen Einstimmen und Einsingen bringst du deine Stimme zum Schwingen und lernst, ganz neue Seiten an dir zum klingen zu bringen. Es darf auch mal etwas schräg sein. Was nicht schräg ist, kann nicht gerichtet werden.

Danach singen wir in lockerer Atmosphäre leichte Songs aus verschiedenen Musikstilen – von melodiös bis groovig – mal mit Begleitung und auch mal ohne, aber immer mit fröhlicher Sommerlaune.

Wir singen in der Gruppe und ohne Noten. Mal einstimmig und vielleicht auch mal mehrstimmig. Hauptsache wir haben Spaß zusammen! Quereinsteiger, Neugierige, Auto- und Duschsänger/innen jeden Alters sind willkommen!

1979geboren in Rhode Island, USA
2004Bachelor of Arts in Humanities (Schwerpunkte: Musik und Englisch), cum Laude: Florida State University
2017„CVT in der Chorpraxis“: Ein Jahr Ausbildung Complete Vocal T.echnique. Evangelische Popakademie, Witten
2020CVT Weiterbildung: Aufbaukurs „CVT in der Chorpraxis“. Evangelische Popakademie, Witten
Seit 2011Gesangslehrerin spezialisiert auf Pop-, Rock-und Jazzgesang, MUSIFA Leipzig  https://musikakademie-musifa.de/
1998-2005freiberufliche Gesangs- und Klavierlehrerin, Tallahassee, FL, USA
2000-2005Musikalische Leiterin, First Baptist Church of Woodville in Tallahassee, FL, USA
Seit 2005Freiberufliche Gesangslehrerin und Workshopleiter für diverse Gospelchöre, Leipzig
Seit 2009Gründerin und Chorleiterin, Leipzig Gospel Choir

Foto: Kersten Lorenz

Band Workshop – Jan Mohr

Jan Mohr - Workshop

Leider schon ausgebucht!

Jan Mohr - Workshop

Der Spaß am Musizieren steht, wie im echten Leben, beim Bandworkshop im Vordergrund. Anhand einfacher Songs aus dem Umfeld des Blues geht es um Dinge, die z.B. auch auf einer Session gefragt sind: Groove, Sound & Attitude. Das besondere Augenmerk wird auf dem Zusammenspiel aller Beteiligten liegen. Timing und wie man zusammen groovt sind hier die großen Themen.

Wie lerne ich möglichst schnell meinen Part, wie erfasse ich schnell eine Struktur, wie vereinfache ich ggf. musikalische Inhalte, wie baut man einen Groove auf und wie bringe ich das auf die Bühne – das sind die Themenfelder, die wir gemeinsam behandeln werden. Das alles natürlich nur, um maximalen Spaß zu haben!

Stimm-Power & Gesang – MaryBeth Mueller

MaryBeth Mueller

Leider schon ausgebucht!

MaryBeth Mueller

Du singst gern und möchtest mehr Power in deine Stimme bringen? Bist du neugierig, was deine Stimme alles noch kann? Dann ist dieser Workshop genau richtig für dich – egal ob du lieber in der Gruppe oder solistisch singst. Auch wenn du regelmäßig mit einer Band auf der Bühne stehst, kannst du hier dazulernen und dich ausprobieren.

Wir beginnen jeden Tag mit einem ausgiebigen Workout, das Deinen „Stimm-Apparat“ aktiviert, trainiert und kräftigt.
Danach lernst du verschiedene Techniken, u.a. aus Complete Vocal Technique (CVT), kennen. Diese setzen wir gleich in Lieder um, damit du deine neue Stimm-Power entdecken kannst und dein Singen auf das nächsten Level bringt. 

Während des Workshops wirst du viel in der Gruppe singen, aber du bekommst auch die Möglichkeit, deine eigenen Wünsche und Fragen zu äußern. Wer Lust hat, kann auch spezifische Sachen mit der frisch gelernten Technik im Masterclass-Stil ausprobieren. Wenn du magst, kannst du dich auch vor Publikum präsentieren – als Solist oder im Chor.

Zu meiner Person

1979geboren in Rhode Island, USA
2004Bachelor of Arts in Humanities (Schwerpunkte: Musik und Englisch), cum Laude: Florida State University
2017„CVT in der Chorpraxis“: Ein Jahr Ausbildung Complete Vocal T.echnique. Evangelische Popakademie, Witten
2020CVT Weiterbildung: Aufbaukurs „CVT in der Chorpraxis“. Evangelische Popakademie, Witten
Seit 2011Gesangslehrerin spezialisiert auf Pop-, Rock-und Jazzgesang, MUSIFA Leipzig  https://musikakademie-musifa.de/
1998-2005freiberufliche Gesangs- und Klavierlehrerin, Tallahassee, FL, USA
2000-2005Musikalische Leiterin, First Baptist Church of Woodville in Tallahassee, FL, USA
Seit 2005Freiberufliche Gesangslehrerin und Workshopleiter für diverse Gospelchöre, Leipzig
Seit 2009Gründerin und Chorleiterin, Leipzig Gospel Choir

Foto: Kersten Lorenz

Acoustic Band Workshop – Michael van Merwyk

Michael von Merwyk

Leider schon ausgebucht!

Michael von Merwyk

Hier steht der Spass am gemeinsamen Musik machen im Vordergrund. Der mehrfach ausgezeichnete Bluesgitarrist Michael van Merwyk erklärt die bunte Welt des akustischen Blues – einfach und ohne Notenkenntnisse – und vermittelt grundlegende Blues-Rhythmen, einfaches aber effektives Solospiel, gemeinsam zu grooven und zu singen.

Alle akustischen Instrumente sind willkommen … Gitarre, Harp, Bass, Cajon, Balalaika, Tuba, Violine … .

Maximal acht Teilnehmer !!!

Blues Harp Live Sounds – Ben Bouman / Holland

Ben Bouman

Leider schon ausgebucht!

Ben Bouman

In meinem Workshop werde ich zeigen und erklären, wie man alles, was man in Büchern liest, in Videos sieht, bei Workshops macht, bei Auftritten von Bands sieht und hört, in der Praxis üben und benutzen kann.

Das sind Sachen wie: Atmung + Tonbildung, akustischer Sound ( wie/wann man das benutzt und wichtig: wann nicht!) … verstärktes Spiel (Mikros/Effekte/Verstärker), Bühnenpraxis.

Mein Workshop ist für alle Spieler geeignet, sogar fortgeschrittene Spieler werden viel Neues erfahren, weil ich über 50 Jahre Erfahrung habe!

Mitbringen: C, A, G, D diatonische Harp (bluesharp) und wer es hat chromatische Harp.

Wir werden Beispiele benutzen von pre-war blues, von country blues, von Chicago Blues bis Jazz/Funk Musik und noch vieles mehr.